Schwarzer Sand !!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin Markus,

      also ich kann eigentlich nur Gutes vom schwarzen Granit berichten. Meine Fronties fühlen sich defenitiv wohler als auf dem normalen Sand und zeigen entsprechend intensivere Farben und passen sich dem Grund an. Ein kleiner Nachteil, ist der feine Staub, der trotz mehrfachen Waschens immer noch im Kies steckt und beim Buddeln der Frontis sich in den Filtern ablagert. Die kleinste Körnung ermöglicht den Dicken das Spülen der Kiemen, was ihnen beim Sand und nun auch beim Granit deutlich gefällt.
      Grüsse Frank
    • Hallo Benny.

      so viele Erfahrungswerte bezüglich des schwarzen Granitsandes habe ich auch noch nicht. Aber habe mir 3 100gramm Proben senden lassen ( ganz netter Vertrieb, kostenlose Proben innerhalb 24 Std bei mir.). . Nach dem ich die Proben daheim ausgiebig angeschaut und begrapscht hatte kamen sie spontan ins Becken. Der davor noch sehr grau aussehende Granit wurde richitg schön schwarz und gefällt mir optisch super gut. Bei den Proben kam auch beim Waschen fast kein Staub mit (ausser bei der feinsten Körnung (ich glaub 0,2-0,5) , die war aber so schon fast Staub).

      Haben nun dort bestellt. 100kg - 50 Kg davon in Körnung 0,5-1,0 und die anderen 50kg in 1,0-2,0mm vobei von den gröberen 50kg nicht alles im Becken landen wird.
      Preislich wars naja - nicht unbedingt billig.. - (beim feinen 30 €/Sack und beim groben 16,50 € zzgl. Versand) aber dafür das ich dann ein "naturprodukt" habe wars mir das Wert.

      Lg
    • Nabend Benny,

      also ich hab den schwarzen Granit jetzt seit ca. einem Jahr im Becken und bis jetzt keine gravierenden Probleme. Er sieht super aus, gibt nichts an feststellbaren Giftstoffen ab und die Dicken können den Granit sogar durch die Kiemen rieseln lassen. Ein kleiner Nachteil, der in dem Jahr deutlich geworden ist, ist der schwarze Staub, der sich immer wieder in den Filtermaterialien ablegt. Trotz vielen Waschgängen bevor ich den Granit ins Becken gegeben habe, konnte ich den feinen Staub nicht ganz auswaschen. Da ich die kleinste Körnung genommen habe, vermutet ich dass dadurch auch extrem viel Staub untergemängt ist der immer wieder durch die Dicken aufgewirbelt wird. Ist aber kein auch kein wirkliches Problem, da die Filter sowie gereinigt werden müssen. Fazit: Ich kanns nur empfehlen und die Dicken danken es mit einer entsprechenden Färbung.
      Grüsse Frank
    • Heu Frank,

      heisst das somit, dass wenn die Dicken wühlen, sich ein dunkler "Staubnebel" im Wasser bildet, welcher stundenlang sichtbar ist und ewig braucht, bis er wieder verschwunden ist ?

      Das Problem habe ich nämlich momentan mit meinem hellen Sand, der vielleicht einfach zu leicht ist, wirbeln die Tiere, dauert es Stunden, bis sich alles wieder gelegt hat, der Granit (Sandpartikel) wäre in seiner Beschaffenheit ja schwerer, oder nicht ?
      Liebe Grüsse Benny :thumbsup:
    • Nabend nochmal,

      nein so schlimm ist es nicht. Bei heftigen Streiterein oder plötzlichen Fluchtversuchen im Becken, sieht man kurz ne Staubwolke, die aber gleichwieder zu Boden sinkt. Also nicht schlimmer als bei anderem losen Bodengrund. Das Problem mit den Ablagerungen in den Filtern bei mir, liegt wahrscheinlich auch nur daran, dass ich die Zuflüsse zu den Filtern direkt über dem Boden habe und die Dicken dort schon mal öfters nach Futter wühlen.
      Grüsse Frank
    • Hallo Leute...

      ...jetzt hat man was gefunden und kann sich immer noch nicht entscheiden.

      Die Fa. Röhrig hat wohl für sich eine Zusatzeinnahmequelle ausfindig gemacht, was heissen soll, der Granit ist sehr teuer geworden, liegt der Preis für 50 kg inklusive Versand bei annährend 100,- € (!!), wenn man denn das im Vergleich zum Preis noch vor einem Jahr sieht :thumbdown: , der Kundenservice ist auch mehr als zuvorkommend ?( !

      Mittlerweile tendiere ich mehr zum gefärbten Sand von Garnelen Gümmer, von Seite 1, pro in jedem Fall, dass er nicht trübt, contra, dass er eben eingefärbt ist.

      Konnte hier jemand Erfahrungen mit dem Sand von Gümmer sammeln ? Wenn ja, welche Körnung würdet ihr mir empfehlen.

      Was würdet ihr machen ?

      garnelen-guemmer.de/product_in…enkies-schwarz-25-kg.html

      Wie immer, vielen Dank für eure Hilfe.
      Liebe Grüsse Benny :thumbsup:
    • Morgen Benny,

      ich selber habe den Sand vom Garnelen Gümmer, allerdings habe ich diesen mittels Silikon in die Zwischenräume der auch verbauten Steinmodule geklebt. Bist Du dir sicher, dass der Sand eingefärbt ist? Habe diesen in der feinsten Körnung bestellt und der Eindruck, dass der Sand eben eingefärbt sein könnte, ist bei mir nicht entstanden. Zumindest hat dieser keine Kunststoffummantelung, wie das bei anderen Sand- bzw. Kiesvarianten der Fall ist. Jedenfalls würde ich den Gümmersand auch bedenkenlos als Bodengrund verwenden. Dabei würde ich mich für die feinste Körnung entscheiden, da die Tiere ja auch gerne buddeln etc. .Preislich wird man da auch nicht so sehr gebeutelt, wie das mit dem Granitsand der Fall ist. Ich denke man kann auch den Gümmersand sehr gut verwenden auch wenn mir ein direkter Vergleich zum Granitsand fehlt. Habe den Gümmersand jetzt gute 2 Jahre an der Wand und kann mich über einen Qualitätsverlust oder ein etwaiges ausfärben nicht beschweren. Da ich den Sand wöchentlich mittels einer Bürste abschrubbe kann ich mich nicht über evtl. auftretende Mängel beschweren. Scharfkantig ist der Gümmersand ebenfalls nicht. Zumindest betrifft das die feinste Körnung.
      Gruß

      Francesco

      Der letzte Beweis von Größe liegt darin, Kritik ohne Groll zu ertragen.

      Victor Hugo
    • Hallo Francesco,

      vielen Dank für Deine Antwort, den Sand habe ich bestellt.

      Habe gestern Abend noch viele Seuten darüber gelesen, die einen meinen, es wäre Granatsand (also Granit), die anderen schreiben, dass es normaler Quarzsand ist, welcher mit Harz überzogen ist. Aber ansonsten alles recht positiv.
      Liebe Grüsse Benny :thumbsup:
    • @ Ingo

      ...auf die damalige Frage,warum der Kies um gute 30 E teurer geworden ist und der Versand auf einmal doppelt berechnet wird, kam die wenig konstruktive Antwort, dass das nun mal so sei. Röhrig hat meiner Meinung einen neue Geschäftsidee entdeckt. Dieser Sand ist nichts anderes als Granat, welcher beim Sandstrahlen den Hauptbestandteil bildet. Ich denke es gibt wenig/keine Sandstrahler, die für 50 kg annährend 100 E bezahlen.

      Ich verwende den Sand von Gümmer und kann nur sagen, dass dieser Perfekt ist.
      Liebe Grüsse Benny :thumbsup:
    • ja meinen wir hier mal die mail die sie mir geschrieben haben

      Guten Morgen, Herr .......,

      Sie können unser Material für Ihr Aquarium verwenden, allerdings muss ich Sie darauf hinweisen, dass unsere Körner scharfkantig sind und die Verletzungsgefahr für Fische, die gerne wühlen bzw. die Steine auch mal in den Mund nehmen und wieder ausspucken, sich verletzen können.

      Wenn Sie also immer noch Interesse an unseren Produkten haben, beantworte ich gerne Ihre Fragen:

      Können Sie direkt bei uns kaufen? - ja.

      Versenden wir? - ja. Ein Paket kostet pro 25 kg 10,00 EUR Versandkosten, zzgl. MwSt.

      Kosten für schwarz der Körnung 0,1-1,0 mm - 26,40 EUR pro 25-kg Sack, zzgl. MwSt.

      Ich hoffe, Ihnen hiermit geholfen zu haben und stehe für weitere Fragen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

      Mit freundlichen Grüßen

      Anita Giantomasi
      Vertriebsinnendienst

      RÖHRIG granit® GmbH
      Werkstraße Röhrig 1
      64646 Heppenheim