Beiträge von Scholle

    Wenn du so viele wie möglich durchbringen möchtest, wahrscheinlich die beste Lösung:thumbup:das wird auf jeden Fall klappen!

    Ich hab mir nochmal die Fotos von dir angeguckt, du meinst die dunkle Farbvariante die du hast gibt es sonst nicht in Deutschland? Die Art ist ja sowieso sehr selten, wäre also super wenn dein Nachwuchs durchkommt, lässt du die Kleinen im großen Becken? Wenn ich den Nachwuchs meiner Höhlenbrüter im großen Becken lasse, kommen wenn überhaupt immer nur ein paar durch. Ist bei Neolamprologus und Julidochromis aber auch besser so...

    Scheint momentan leider niemand mit dienen zu können. Hast du es schon mal bei privaten Züchtern versucht?
    Gruss, René

    Da hast du ja echt Glück gehabt, an solche Exemplare kommt man ja selten ran und muss meistens weit fahren. 2/5 passt ja eigentlich sehr gut, dann hoffen wir mal, dass die Neuen gut zu den 5 vorhandenen passen, kann man bei größeren Tieren kaum vorhersagen.

    Das Problem mit diesen Magnetreinigern ist, dass man sich ganz schnell die Frontscheibe verkratzt weil man leider teilweise unbemerkt Bodengrund zwischen Reinigungsmagnet und Scheibe bekommt. Aus demselben Grund fallen für mich auch Schwämme aller Art weg. Für mich ist die Klinge in puncto Gründlichkeit und weitestgehende Kratzerfreiheit unschlagbar. Ich benutze einen von JBL, sieht genauso aus wie ein Ceranfeldschaber (soll auch gut funktionieren) und ist absolut empfehlenswert!

    Auch nachdem die jungen Frontis aus den Eiern geschlüpft sind, bleiben die noch relativ lange im Maul der Mutter. Mit ca. 1,5 cm verlassen sie langsam das Maul, werden von der Mutter dann noch einige Zeit beschützt.

    Der Bock ist nur zum Befruchten der Eier zuständig, hat mit der Brutpflege nichts mehr zu tun. Wenn dein Weibchen noch sehr jung ist, kann es leider auch sein, dass aus den ersten Versuchen nichts wird, mal abwarten,...

    Gruß,

    René

    Wenn Vallisnerien erstmal wachsen, muss man die sowieso alle drei Wochen ausdünnen, sonst wuchern die dir das ganze Becken zu. Die ziehen aber ordentlich Überschüssige Nährstoffe aus dem Wasser (Phosphat, Nitrat) und produzieren dabei Sauerstoff. Für die Wasserqualität also top.

    Da die so schnell wachsen, werden Ableger auch oft verschenkt, vielleicht meldet sich ja einer bei dir in der Nähe über Kleinanzeigen.

    Anubias wachsen deutlich langsamer, wenn die in einem dunkleren Bereich des Beckens gepflanzt werden oder dort an Steinen befestigt entwickeln die sich aber auch sehr gut.

    Zumindest in der ersten Zeit würde ich auf jeden Fall düngen.

    gleich 6 Dosen, gibt es da irgendwo ein Sonderangebot? Es gibt übrigens auch Nachfüllpacks, dann reicht auf Dauer auch eine Dose ;).Ich werde als nächstes die Sticks aus Insekten von der selben Marke ausprobieren, gab es bei unserem Händler letztens zum ersten Mal, momentan müssen erstmal die JBL-Sticks weg.

    Ja, es hat sich einiges getan im letzten Jahrzehnt: Ich hab ja schon mal das sinkende Granulat aus Insekten von Fluval vorgestellt (Bug Bites), gibt es mittlerweile auch als Sticks. Super Futter für fleischfressende Cichliden.
    Granugreen solltest du übrigens weglassen, ist Futter für Aufwuchsfresser, ist für die Dicken also ungeeignet, könnte sein, dass die davon Darmprobleme und Auftrieb bekommen also besser weglassen, auf Proteinreiches Futter achten.

    Gruß, René

    Hallo Pat,

    bei mir wachsen Anubias und Vallisnerien sehr gut. Es werden zwar ab und zu ein paar Vallisnerienblätter von den Dicken rausgerissen, ist aber nicht schlimm und hält sich absolut in Grenzen. An die Anubias gehen die überhaupt nicht ran. Ich habe zwei LED-Leisten über die kpl. Beckenlänge, eine blaue und eine für Pflanzen (Vollspektrum). Das Becken ist aber definitiv nicht hell erleuchtet, sondern deutlich dunkler beleuchtet als ein normales Gesellschaftsbecken. Für Vallisnerien und v.a. Anubias reicht das völlig, Anubias gedeihen sogar am besten im Schatten der Vallisnerien, bei zu viel Licht veralgen die nur und wachsen schlecht. Außerdem dünge ich täglich mit Easy Profito und ab und zu auch mit Easy Carbo genau nach Gebrauchsanweisung, aber auf tägliche Dosis runtergerechnet. Auf eine bestimmte Lumenzahl brauchst du bei diesen unempfindlichen Pflanzen nicht achten.
    Gruss, René

    Auf jeden Fall in Form und Farbe super Tiere. Ob Calvus oder Compressiceps kann ich auch nicht unterscheiden. Ist natürlich besser wenn man sich beim Kauf auf den Züchter verlassen kann und die Art und Variante möglichst genau kennt aber da geht ja schon immer vieles durcheinander, kennen wir ja von den Dicken!

    Dann hast du jetzt also 1:4 oder? Hast du die 5 Frontis eigentlich privat verkauft? Echt schöne Tiere auf den Fotos. Was sind das genau für Arten?

    Gruß, René

    Wo hast du die seltenen Tiere denn her? Sind echt schöne Fische, wäre schade wenn die Wiedermal plötzlich verschwinden. Hoffentlich mögen deine Dicken diese Arten nicht so gerne, mögen im Sinne von FF.Also weiterhin viel Glück!

    Meine Anubias blüht regelmäßig. Am besten so im Becken platzieren, dass die Pflanze nicht zuviel Licht abbekommt und mit einem guten Volldünger, z.B. Profito düngen. Ist echt eine sehr schöne, harte und dankbare Pflanze! Wenn die Dicken sich erstmal langsam an das Grünzeug gewöhnt haben wird das bestimmt auch bei euch klappen.

    Gruß, René