Pflanzenwachstum

  • Hallo,


    ich will es nochmal mit Pflanzen im Fronti Becken versuchen. Nach etlichen gescheiterten Versuchen geh ich die Sache mal etwas Professioneller an.:D


    Also bisher hatte ich schon eine große Menge an Wasserkelch Hammerschlag eingepflanzt alles ausgebuddelt und nicht gewachsen. Danach hab ich Hornkraut und Wasserpest reingeworfen als Schwimmpflanze. Auch nicht gewachsen und in kürzester Zeit zerschredert.^^


    Also informier ich mich aktuell und brauche ein paar Tipps für grüne akzente in meinem Becken.


    Ich habe jetzt gelesen ich brauch minimum 30 lumen pro Liter. Meine Beleuchtung hat

    Ca 3450lumen bei 720 liter hab ich nur 4 lumen. Ich habe 2 Led aufsetzlampen auf meinem Becken.

    Wie stark ist eure Beleuchtung für den Pflanzenwuchs? Und welche Pflanzen gehen bei euch gut vermutlich Hammerschlag oder Anubia?!


    lg

    Pat

  • Hallo Pat,

    bei mir wachsen Anubias und Vallisnerien sehr gut. Es werden zwar ab und zu ein paar Vallisnerienblätter von den Dicken rausgerissen, ist aber nicht schlimm und hält sich absolut in Grenzen. An die Anubias gehen die überhaupt nicht ran. Ich habe zwei LED-Leisten über die kpl. Beckenlänge, eine blaue und eine für Pflanzen (Vollspektrum). Das Becken ist aber definitiv nicht hell erleuchtet, sondern deutlich dunkler beleuchtet als ein normales Gesellschaftsbecken. Für Vallisnerien und v.a. Anubias reicht das völlig, Anubias gedeihen sogar am besten im Schatten der Vallisnerien, bei zu viel Licht veralgen die nur und wachsen schlecht. Außerdem dünge ich täglich mit Easy Profito und ab und zu auch mit Easy Carbo genau nach Gebrauchsanweisung, aber auf tägliche Dosis runtergerechnet. Auf eine bestimmte Lumenzahl brauchst du bei diesen unempfindlichen Pflanzen nicht achten.
    Gruss, René

  • Wenn Vallisnerien erstmal wachsen, muss man die sowieso alle drei Wochen ausdünnen, sonst wuchern die dir das ganze Becken zu. Die ziehen aber ordentlich Überschüssige Nährstoffe aus dem Wasser (Phosphat, Nitrat) und produzieren dabei Sauerstoff. Für die Wasserqualität also top.

    Da die so schnell wachsen, werden Ableger auch oft verschenkt, vielleicht meldet sich ja einer bei dir in der Nähe über Kleinanzeigen.

    Anubias wachsen deutlich langsamer, wenn die in einem dunkleren Bereich des Beckens gepflanzt werden oder dort an Steinen befestigt entwickeln die sich aber auch sehr gut.

    Zumindest in der ersten Zeit würde ich auf jeden Fall düngen.