Bodengrund austauschen

  • Hallo zusammen.
    Ich würde gerne meinen grauen Gümmersand 50kg auf 2m Becken gegen schwarzen Gummersand tauschen.
    Gedacht habe ich mir das ich eine Hälfte leer räume und dann den Sand absauge und danach den Schwarzen Sand befülle.
    Und danach direkt die andere Hälfte...
    Geht das ohne Probleme??
    ?(
    oder ist es besser erst komplett absaugen und ein paar Tage ohne laufen lassen und dann den gewaschenen Sand je 10 kg am Tag.
    Nach und nach rein packen?
    Ohne Sand machen es die Züchter ja auch.
    Oder??

  • Moin Lars,


    ich hab damals den Wechsel in einem Rutsch gemacht. Absaugen hat leider nicht geklappt weil der Querschnitt vom Schlauch zu klein war, so dass ich den Sand nachher mit nem Kehrblech raus geholt hab.
    Der komplette Wechsel des Bodengrundes hat aber bei anderen Usern auch schon zu Problemen geführt.

  • Hallo,
    Wenn viel Sand entfernt wird, habe ich mit absaugen immer schlechte Erfahrungen gemacht, egal wie groß der Schlauchdurchmesser war.
    Bei mir hat am besten geklappt, erst mit einen feinen Kescher Sand raus, dann die Reste mit einen Schlauch abgesaugt.
    Gibt eine große Trübung des Wassers, was bei mir noch nie zu Problemen geführt hat.

  • Eimer in die Spüle stellen.
    Spüle ist direkt neben dem Aquarium.
    Also der Schlauch ist nur 4m lang.
    Dann absaugen mit einem dicken Schlauch und der Sand bleibt im Eimer.
    Wasser läuft über und ab.
    Mit viel Wasser absaugen und nicht nur Sand weil dann verstopft es auch.
    Muss gehen.....

  • Hallo Lars,


    ...bedenke bitte das Du eine ganze Menge an Bakterien killst.


    Da der Bodengrund mit Sicherheit 1/3 der gesamten Biologischen filtervolumens ausmacht, solltest du mit Bedacht vorgehen. :!:


    Würde es wie Arne mit dem Kescher machen und den Rest dann mit dem Schlauch absaugen.
    Aber das Wasser in einem Speißfass auffangen und wieder zurück pumpen. Also kein Frischwasser zuführen und den entstandenen Nebel deinem Filter überlassen.


    Und wie Frank schon sagte, lass Dir doch damit noch einwenig Zeit.
    Deine neuen Bewohner werden es Dir danken. ^^

    Gruss, Guido


    _________________________
    carpe diem - nutze den Tag... !

  • Hallo zinooo,


    ich habe es in meinem Becken 1,90x85x65 auch mit dem Kescher gemacht...möglichst feinmaschig und breit.
    Den Kescher wirst du dabei zwar etwas beschädigen, aber er erleichtert die Arbeit wesentlich. Beim Absaugversuch mit nem 1" Schlauch, Länge 2,5 m hätte ich wohl die komplette Wassermenge aus dem Becken befördertund immernoch die Hälfte an Sand drin gehabt und diesem Versuch sofort abgebrochen. Ich habe damals alles auf 1x getauscht.
    Zu beachten sollte folgende Aspekte sein:

    • der letzte WW sollte min 1 Woche her sein, bzw. die Mitte des WW Intervalls
    • keinerlei Krankheiten im Becken
    • alle Fische sollten gut eingewöhnt sein
    • die letzte Filterreinigung sollte ebenfalls längere Zeit zurück liegen, damit man darin die max. mögliche Zahl an Bakterien sitzen hat
    • Wasseraufbereiter ins Wasser, um Stress abzubauen und die Neubesiedelung von Bakterien zu unterstützen

    Ich würde keinen schwarzen Kies mehr verwenden, die Tiere dunkeln extrem ein.
    Aus diesem Grund werde ich meinen Kies erneut austauschen müssen... X/:rolleyes:

  • Nabend Lars,


    ich glaube man kann dem Chris durchaus Recht geben. Meine Tiere sind durch den dunklen Granit ebenfalls etwas dunkler, bzw. kräftiger gefärbt als vorher. Wobei das auch immer ein wenig Licht & Laune abhängig ist. Grundsätzlich bin ich mit der dunkleren Gestaltung des Beckens, bzw. Bodens sehr zufrieden jnd würds wieder machen.

  • Hallo zusammen.


    Ich habe vor 2 Tagen den Wechsel vorgenommen.


    Ich habe eine Filtermatte genommen als Trennwand und habe das Becken in 2 Teile getrennt.
    Vorsichtig die Kunststeine angehoben. Fische alle in eine hälfte und dann die Trennwand rein.
    Deko und Pflanzen raus. Sand zu 95% mit einem Kescher raus gemacht. den Rest abgesaugt.
    Neuen Sand rein und Steine und Pflanzen auch rein.
    Danach trennwand wieder raus und alles von vorne mit der anderen Hälfte.
    Wasser habe ich zu 100% das alte genommen und dann 500ml Aquasafe hinzugefügt.
    Ging total easy und Stressfrei von statten.


    Heute morgen bemerkt das das Wasser leicht trüb wird.
    Ich denke das das normal ist.
    Nitrat ist bei 10 und Nitrit bei 0,01 und PH 7,94
    Werde täglich die Probe machen.