Wasswerpflanzen ja / nein warum ?

  • Hallo Frontie Gemeinde
    Seit ca. 2 Jahre läuft mein Becken was mit Bodengrund und Steine eingerichtet ist. Jetzt bin ich am überlegen ob ich Wasserpflanzen einsetzen soll ( Natürlich robuste " Buntbarsch " Pflanzen ) Planzen währen nur für die Optik


    Jetzt meine Frage ? Verändern die Pflanzen das Aquariumwasser negativ, positiv. Auf was ist zu achten ?
    Becken: 1080 X 80 X 60 Ccm
    Besatz: 8 X Frontosa
    2 X Flösselhechte
    1 X Wabenschilderwels
    2 X Malawi Beulenkopf



    Gruß Stefan


  • Hi Stefan,


    vom Gesamteindruck des AQ macht sich sowas immer gut (mein Geschmack),
    nur den Frontosa sind die Dinger immer irgendwie im weg :-)
    Erschwerend kommt natürlich hinzu, dass ein Barschbecken bezühlich der Wasserwerte,
    nun wirklich nicht zum Superwachstum der grünen Pracht geeignet ist.
    D.h. über kurz oder lang, fristen sie ein kümmerliches Dasein und sind damit nur noch ein Schatten ihrer selbst.


    @Hermann
    Der Kollege meinte doch bestimmt z.B. Anubia, Javafarn, usw.
    Eine Karolina-Haarnixe wird er kaum einsetzen können :-), ähm doch...als Grünfutter evtl.

    Tschau Helge


    Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
    Johannes Brahms ____

  • Hallo Stefan,


    ...bedingt durch zu hohe Silikatwerte im Ausgangswasser und die dadurch eingehende Braunalge,
    habe ich vor einigen Jahren mir die Cryprocoryne Aponogetifolia und Anubias-Barteri eingesetzt.


    Mit o.g. Kombination habe ich meine Braunalge im Griff und die Dicken gehen bei beiden Sorten nicht an die Blätter.


    Sicher werden schon mal hier und da welche ausgebuddelt, aber die kann man ja wieder an Ort und Stelle zurück pflanzen.


    Wachsen natürlich sehr spärlich, aber dümpeln auch nicht vor sich hin oder gehen gar kaputt.


    Must Du einfach mal ausprobieren. Bei dem Einen geht es, beim anderen wiederum nicht.



    Gruss, Guido


    _________________________
    carpe diem - nutze den Tag... !

  • Hallo Stefan,


    bei meiner Kapampa WF-Gruppe überleben auch harte Anubias nur wenige Monate, da die Pflanzen gezielt an der Basis "bekämpft" werden.
    Aus dem Grund besetze ich nur Aufzuchtbecken mit Pflanzen, da die Jungfische der Flora gegenüber noch keine solche Abneigung haben.
    Eine früher von mir gehaltene Moba F1-Gruppe hatte für Pflanzen auch sehr wenig übrig.

  • Ich finde auch Cryprocorynen prima im Tanganjika Becken, aber meine Truppe schreddert alle jungen Triebe...im angehängten Bild ist die Menge meiner Pflanzen gut zu erkennen :/
    Ich werde im 2. Becken wieder welche haben - die Benthochromis sollten sie in Ruhe lassen...eine 2. Gibberosa Gruppe ist vorerst doch nicht geplant...es gibt so viele schöne Tanganjikas.
    Grüße,
    Nik