Paar fragen Dimmer, Beleuchtung usw.

  • Hallo erstmal,


    ich heiße Sven und bin 29 und dabei es meinen Frontis gemütlich zu machen. Habe mir hier schon viele Infos geholt die mir sehr geholfen haben. Und mich nun registriert
    da ich dieses Forum sehr gut finde und noch viel lernen kann von euch. Ich bin ein schon etwas erfahrener Aquarianer im Gebiet Malawi Barsche, ich hatte damals 3 Aquarien
    mit Pseudotropheus, Melanochromis Arten. Musste dies aber leider aufgeben da ich es zeitlich nicht mehr hinbekommen habe, meine Hand schützend über Sie zu halten. Nun Nach 10 Jahren
    hat es mich wieder gefesselt: Geschichte geht nach den Fragen weiter ;-)


    Dennoch hab ich Fragen die ich jetzt so nicht gefunden habe über Suche.


    1. Gibt es Dimmer die man irgendwie vorschalten kann, sprich ich habe eine Abdeckung ohne eigenen Dimmer und möchte was dran machen damit man dimmen kann.
    2. Ich habe vor damit die Frontis es was dunkler haben, Blaue röhren zu kaufen. Da habe ich mal nachgeforscht und es sieht auch gut aus die Solar Marine Ultra Blue in Kombi
    mit Solar Natur o. Day Ultra.
    3. Es gibt ja noch andere Marine Röhren z.B. die JBL Marine blue und die JBL Nature/Day was ist der Unterscheid zwischen Ultra und der normalen.


    Ich habe momentan noch ein 112 L Becken 80 cm mit 4 Frontis 2 kleine um die 6 cm 2 Grössere 10 cm. Problem ist ich hab das Aquarium geschenkt bekommen und mein Vater
    möchte mir noch seinen großen Fronti geben etwas ueber 12-13 cm, er hat es satt das er seine Pflanzen immer raus reist ;o). Mir ist klar das es viel zu klein ist und das ein grösseres her muss,
    worum ich mich auch schon kümmere. Nur unter 700l wirds wohl nicht wirklich reichen oder? Dann ist da die Frage hält mein Boden da Stand usw. Jedenfalls ist das Becken für Vorrübergehend.


    Ich glaub die Frontis mögen auch den hellen Kies nicht, ich hab schon nen 10 Kilo Sack schwarzen Kies hier stehen, nur die Fische sind drin und den Boden austauschen finde ich was riskant, da das Becken
    gerade mal 3,5 Wochen steht.


    Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen.


    Mit freundlichem Gruß


    Sven

  • Hallo Sven,


    erstmals herzlich willkommen!




    Becken für Frontosas, zu klein, können nicht wachsen und man wird das später
    sehen.


    Du musst dir mal überlege wie viele Tiere du halten möchtest und was auch
    wichtig ist, wo du das Becken aufstellst.


    Ich kalkuliere mit 100-150 Liter für Weiber und 150-250Liter für Männchen.


    Ich rede nur vom Wasserendvolumen! abzüglich Deko, Sand, Filter und Rückwand.


    Die Filterauslegung sollte auch so gestaltet sein das du einen 2-3Fache Umwälzung
    des Endwasserwertes hast :)




    Die kleinste Gruppe Frontosas, die meiner Empfehlung nach gehalten werden
    sollte ist eine 1/5er Gruppe.


    Du solltest das Becken so auslegen das die Fische als Erwachsene hineinpassen,
    nicht als Jungfische.




    960-1200Liter müssten es meiner Meinung nach sein.




    Wir könne dir nur Ratschläge geben die auf lange Sicht funktionieren :) was du schlussendlich
    machst ist deine Sache.






    Zu deiner Frage: (meine Empfehlung)


    Lass das mit dem Marine BLAU Leuchtmitteln, bringt e nix!


    Du kannst dein EVG das im Leuchtbalken drin ist, ersetzen, und ein
    Potentiometer dazukaufen.


    Also altes EVG Raus, neues EVG mit 0-10V Schnittstelle hineinbauen.


    Potentiometer an 0-10V Ausgang klemmen und den gewünschten Dimmwert einstelle
    :)


    Kostenpunkt ist ca. 30-80€




    Als Leuchtmitte empfehle ich die Giesmann T5 Daylight.




    EVG = Elektronisches Vorschalt Gerät




    Gruss


    Virux

  • Hallo VIrux,


    vielen Dank für die schnellen Infos. Also ich werde es bei 5 Frontis lassen. grösseres Aquarium ist in Planung.
    Wegen der Pumpe, ich Rätsel grad wegen der Umwälzung, ich habe zurzeit eine Eheim Aquaball ähnliche Pumpe mit 3 angesteckten Kammern + ganz oben noch eine Feinfilterkammer.
    Ist mit Umwälzung gemeint das es durch mehrere Filter geht oder in einem Kreislauf 3 mal gefiltert wird bevor es zurück ins Aquarium geht?


    Dann noch eine Frage. Ist es üblich das die Frontis sich relativ oft einfach auf dem Boden ausruhen und nichts tun? Ich kenn das so nicht von Barschen. Mein Vater meinte seiner den er mir ja geben
    will macht das auch. Ich hab mir schon Sorgen gemacht das es den 2 Grossen nicht gut geht.

  • Hallo Sven,


    ...ersteinmal Herzlich Willkommen hier im Forum der Cyphotilapia Verrückten.


    Habe in deinen persönlichen Informationen gelesen das Du Kigoma pflegst. Echt geil, weil die habe ich nämlich auch. :thumbsup:


    2-3Fache Umwälzung


    ...deine 700Liter Becken Volumen sollten 2-3x pro Stunde durch den Filter laufen. :!:


    Also ich habe Brutto 1400Liter und die werden laut Herstellerangaben der Pumpe ca.2,5x pro Stunde durch den Filter gejagt. ;)


    Ist es üblich das die Frontis sich relativ oft einfach auf dem Boden ausruhen und nichts tun?


    ...wenn ich morgens früh in mein Becken mit Taschenlampe schaue (5.00Uhr) machen meine das auch. Im Laufe des Tages befindet sich keiner auf dem "Kies" um ne Mittagspause zu machen.



    Mit den entspannten Kigomas kannst Du ruhig nen Verhältnis von 1:6 bis 1:8 haben.


    Du solltest Dir nur im Klaren sein, das auf Dauer deine 700Liter nicht ausreichen.



    ...großen Fronti geben etwas ueber 12-13 cm


    ...wirklich groß ist das nicht! Schau mal Hier hinein

    Gruss, Guido


    _________________________
    carpe diem - nutze den Tag... !

  • Hallo Guido,


    ja es scheinen Kigomas zu sein, was mich Anfangs irritiert hat das meine die ich gekauft habe auf der einen 6 Streifen und auf der anderen 7 Streifen haben.
    Das habe ich aber erst zuhause gemerkt, habe die bei Zoo Zajac gekauft und der Verkäufer hatte mir versichert das es keine Mischlinge sind. Weil wenn die mal irgendwann
    Nachwuchs bekommen, dann wird man Sie auch eher los.


    Ok also scheint das mit dem Ausruhen eher eine andere Ursache zu haben. Das komische ist das mein Vater seiner das auch macht und den hat der schon paar Jahre,
    deswegen dachte ich das sei vielleicht typisch für Frontis.


    War dein Aquarium nicht bei 1200L oder hab ich mich da verguckt ;-D, hab da nähmlich dein Projekt verfolgt hier irgendwo im Forum ;-) Sah alles ganz schoen aufwendig aus. Und die Frontis im Link die sind echt Mega O_o


    Was verkraftet der Boden eigentlich besser, ein langes Aquarium mit 2,xxm und weniger Tief so 50-60cm oder ein Mittleres sagen wir ab 1,5 m was dann in die 80 cm Breite geht?
    Ich hab hier Altbau, aber ziemlich festen Boden da Wackelt nichts wenn man mit Sprung und Wucht Stampft, scheinen auch nicht stark gedämmt zu sein, da ich meinen Nachbarn oben auf dem Packett laufen höre
    und die Kinder schreien.

  • Hallo Sven,


    zunächst ganz herzlich willkommen!


    Ich habe eine Verständnisfrage: Du hast aktuell ein 112L Aquarium (80cm) und hälst darin die Frontis und geplant ist vielleicht iergendwann ein größeres Becken anzuschaffen. Habe ich das richtig verstanden?

  • Hallo Daniel,


    jep ist richtig momentan sind die in einem 112L Aquarium. Irgendwann ist gut gesagt, also schon in den nächsten 1-2 Monaten. Ich schaue mich zurzeit um nach angeboten und gebrauchten Becken.
    Ich hab halt noch Unsicherheiten wegen der größe und Gewicht usw. Man kennt es ja als Aquarianer, das nicht jeder Boden eine Tonne Plus tragen kann. Deswegen bin ich noch unschlüssig wie
    gross es denn werden soll, ein großes Becken war schon damals mein Traum. Deswegen ja auch die fragen, was besser ist lang oder weniger lang dafür breit :-)

  • Hallo,


    das ist dein Standort für das Neue?
    Statik geprüft?
    Du solltest das eventuell berechnen lassen, aber was du sicher brauchst is tein volflächige Auflage des Beckens auf den Boden.
    Als der Unterschrank darf nicht auf 4 Punkten auf der Decke aufliegen, Belastung wäre sehr hoch.


    Gruss
    Virux

  • Hi,


    das aktuelle Aquarium steht an der Stelle. Das neue soll bei mir in der Ecke stehen. Die lange rechte Wand scheint eine Hauptwand zu sein, Die linke Wand scheint auch eine Hauptwand zum Teil zu sein, Lineal angelegt am Türrahmen und gute 30 cm dick. ,die linke Wand wurde aber durchbrochen für ein Schiebetür System habe rechts und links Schiebetüren in der Wand zur hälfte ist es noch Massiv die andere hälfte wohl angebaut damit das Schiebesystem rein passt. Zur Tür gehts zum Flur raus. Müssten doch eigentlich gute Voraussetzungen sein. Wollte Bilder hochladen damit ihr das besser sehen koennt.
    Aber dazu müsste ich ja ne URL haben, sprich irgendwo hochladen. Kenn da grad aber keine Seiten :-/


    Das mit der Auflage hab ich auch gelesen, sollte nicht auf Füssen Stehen, sondern komplett aufliegen. Heist das ich sag jetzt mal das Aquarium hat ne Fläche von 200x70 müsste dan komplett aufliegen oder reicht da zb. ein Eisengestell das unten aufliegt? Ohne Füßchen und son kram. Weil der würde ja nicht die ganze Fläche belegen. Das würde es ja nur dann wenn ich sag ich mal nen Haufen Ziegelsteine hinleg, alle beisammen und dann mit Brett und Kork. Oder eben einen Schrank der Unten komplett aufliegt.




  • Ah also seh ich das richtig, es reicht wenn man 4 "Stelzen" hat, aber wichtig ist, das der Aquariumboden voll aufliegt auf dem Brett mit Styro und am Boden auch ein Brett oder steht es dann nur auf den 4 Stelzen? Wie hast das denn befestigt am Beton? Kannst da alles problemlos daran festschrauben die Bretter?
    Wiviel Liter hat denn dein Becken?

  • hab das Becken ca. 5 jahre so und bin damit auch schon über 500km umgezogen. Da wackelt nix und versuch mal ca. 1 Tonne umzuschubsen. Schau Dir mal Original Unterschränke an, da stehen die Becken nur auf ein paar Brettchen.


    Gruß Ronny

  • Servus,

    Frag mich wie das hält nicht das da nen Schub von der Seite kommt und es klappt zusammen.

    versuch mal ca. 1 Tonne umzuschubsen

    :D :D :D


    Meins steht auch auf Porenbetonsteinen :D , verklebt mit Baukleber, aber nur aus versicherungstechnischen Gründen, was soll da wackeln ?(


    Hab im Keller noch nen gekaufen Schrank für ein Becken stehn, da würd ich niemals was draufstellen, der wackelt nämlich wie a Kuhschwanz :D

  • Ok ja, das wäre ja auch die günstigere Variante wie jetzt extra ein Schrank zu holen. Man kann ja alles dran machen. Frage ja nur, weil man ist ja glaub auch nur bis 400l versichert mit einer Standart Hausrat.
    Habt ihr für eure Becken für den Fall der Fälle auch extra Versicherungen abgeschlossen? Wo ladet ihr eure Bilder hier hoch ;D`?

  • wo steht denn das, mit der Sandart - Hausrat. Meine war erstaunt das ich das Becken überhaupt gemeldet habe und die Größe war denen auch Schnuppe. Bilder anhängen kannste über den Klick Dateianhänge.


    Gruß Ronny