Artikel aus der Kategorie „Sonstiges“ 8

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo die Gemeinde,


    als ich die Tage in meinen Fischkeller kam, es war
    schon Abend und seit dem Zapfenstreich am Vorabend hatte ich nicht mehr nach dem
    Rechten geschaut, da erschien mir die unnatürliche Stille sehr verdächtig nach
    Ärger.
    Und so war es auch – keine Strömlinge im Fischkeller. Die Sicherung
    für dessen Stromversorgung stand auf aus.
    Meine schlimmsten Befürchtungen
    wurden noch bei Weitem übertroffen, denn aus den vorwiegend unbepflanzten
    Barschbecken konnte ich so 15 kg Fisch entsorgen.
    Meine anfänglich stark
    betrübte Stimmung fand ihren raschen Umschwung zu hellem Zorn, als ich
    feststellen musste, dass eine (günstige) Stromsparlampe beim automatischen
    Ausschalten ihren Geist aufgegeben (sie war gerade mal eine Woche alt) und dabei
    den Sicherungsautomaten ausgelöst hatte. Dummerweise kam ich am darauffolgenden
    Tag erst gegen Abend wieder in den Fischkeller und konnte leider nur noch den
    Massenexitus feststellen.
    Soviel zu der dummen Geschichte.


    Das ließ
    mir jetzt keine… [Weiterlesen]
  • Aufbau eines Meerwasserbeckens

    Hallo,


    hier möchte ich euch den Bauverlauf meines Minimeers zeigen. Der Startschuss ist schon vor einiger Zeit gefallen und es ist seitdem viel gebaut, neu entwickelt und auch vieles wieder verändert worden. Fertig ist es noch nicht ganz aber das Ende naht.

    Bei diesem Becken wurde und wird fast alles selbst gebaut. Was so ein Spaß kostet ..... uff... irgendwann hört man das mitrechnen auf weil es einfach nur fertig werden soll. Aber betriebsfertig ohne Tiere werden es trotz der vielen Eigenbauten um die 1500€ sein.

    Zunächst einmal die groben Daten bevor es mit der Bastelei losgeht:

    Hauptbecken: 100x70x50cm
    Technikbecken mit Algen und Ablegerteil: 60x30x35cm
    Die Beleuchtungsanlage ist nun endlich mal vom Aufbau her festgelegt ... es werden 6x 30W und 2x 39W verbaut in zwei Aufsatzmodule.

    Die Kühlung des Riffs erfolgt zweistufig .... zuerst über mehrere sehr leise Lüfter in der Abdeckung und über dem Technikbecken. Sollten diese nicht mehr… [Weiterlesen]
  • 2 Schneckenfallen im Vergleich
    Ein Erfahrungsbericht von Aline

    Viele kennen es; zu viele Schnecken im Aquarium. Damit meine ich natürlich nicht die großen Schmuckschnecken, sondern TDS, Blasenschnecke und Co.

    Na auf jeden Fall habe ich das Problem, dass die TDS jede Nacht in meinem Becken regelrechte Orgien veranstalten...

    Darum habe ich mir vor einiger Zeit eine Schneckenfalle von JBL zugelegt, Kostenpunkt: 7€!
    Heute habe ich mir ein weiteres Teil angeschafft, diesmal von SERA, Kosten: 10 €!!

    LimCollect von JBL





    Das Gerät kommt fertig zusammengebaut aus der Packung, sogar der Köder, eine Pflanzenfutter-Tablette steckt schon im Gerät! Die Anleitung für eine spätere Befüllung ist sehr einfach verstädlich in Grafiken dargestellt.

    Der Sinn liegt darin, dass die Schnecken, angelockt vom Köder, durch die Gitterlamellen kriechen, die sich nur nach innen öffnen, und so im Plastikgehäuse gefangen sind.




    Das Gerät hat einen etwas größeren Durchmesser als der Objektivdeckel… [Weiterlesen]
  • Paffrathschale zur Co2 Einbringung


    Hier möchte ich euch eine weitere Möglichkeit zeigen um Co2 in im Aquarienwasser zu lösen.

    Die sog. Paffrathschale, ein einseitig offenes und mit Co2 gefülltes Gefäss, ermöglicht eine kontinuierliche und physikalisch halbwegs geregelte Lösung von Kohlenstoffdioxid in Wasser und dies selbst bei unregelmäßiger Zuführung des Gases wie es z.B. bei "Bio Co2 Anlagen" auftreten kann. Damit erscheint der Einsatz der P.Schale besonders bei Co2 Anlagen auf Gärbasis sinnvoll.

    Ein Beitrag von Dominic Strotzer



    Funktionsbeschreibung:

    Ein einseitig offener Behälter (Schale) wird mit der offenen Seite voran in das Wasser getaucht, die eingeschlossene Luft (Fremdgase) wird abgesaugt/ausgetrieben und Co2 in die Schale eingeleitet. Die Co2 "Gasblase" hat nun über eine konstante Oberfläche Kontakt zum Wasser über welche nun das Co2 auf Grund von Konzentrationsunterschieden kontinuierlich ins Wasser gelöst wird. Dabei kann das Gasvolumen in der Schale… [Weiterlesen]
  • CO 2 Reaktor - Bauanleitung


    Gärbehälter und Waschflasche sind ja klar (siehe Anleitung Bio CO 2 Anlage)....
    aber wie kann man große Mengen Co2 schnell und platzsparend im Wasser lösen?


    Klar... mit einem kompakten Aktivreaktor. Nur sind die Dinger bekanntlich nicht
    gerade billig....und mal ehrlich ...Eigenbau macht doch glücklich


    Wer ein klein wenig basteln kann hat jetzt hiermit eine Anleitung zum Bau eines
    aktiven Co2 Reaktors für ~ 5€ Materialkosten.


    Vorweg meine Testergebnisse:
    Mit einer kleinen 400l/h Pumpe lassen sich pro Minute bis zu 3,5l Co2 im Wasser
    lösen . Wieviel hunderte Blasen das pro Minute wären könnt ihr euch selbst überlegen.
    Viel Spaß beim Nachbau!

    Güße Domi


    Material:

    1x 0,5L Pet Flasche

    ca. 1,5m Installationsrohr 16mm
    1x PVC Winkel 12mm
    ca. 8cm PVC Rohr 12mm
    1x Plexi Schlauchwinkel 4mm
    .. dazu noch etwas Tangit und Heißkleber

    Bauanleitung:

    In die Flasche knapp über dem Boden rund herum etliche Löcher ~ 8mm bohren/schmelzen



    In den… [Weiterlesen]
  • Bio CO 2 Anlage - selbst gemacht

    Da ich öfter mal gefragt werde wie ich die Co2 Anlage für mein 450Liter Becken
    gebaut habe und betreibe... veröffentliche ich hier eine Anleitung für alle Bastler.
    Als Zugabegerät verwende ich einen aktiven Reaktor den ich mit der in der Anleitung
    beschriebenen Mischung ohne Begrenzung betreiben kann und erhalte einen idealen Co2
    Gehalt im Aquarienwasser.
    Die für das jeweilige Aquarium angemessene Menge muss
    aber mit der Zeit ermittelt werden und durch Versuche dann die Hefemenge
    angepasst werden.

    Grüße Domi


    Material


    5L Kanister (gibts für 90cent im Supermarkt gefüllt mit 5l Erfrischungsgetränk)
    0,5L Pet Flasche
    1x PVC-Rohr(z.B. das Grone aus dem AQ Handel) 5mm Durchmesser (nicht wundern
    ich hab die Anschlüsse mit kleinen Acrylrohrbögen gemacht)


    Luftschlauch fürs Aquarium. Co2 fester Schlauch ist bei den geringen Betriebsdrücken nicht nötig....


    Co2 Zugabegerät... z.B. Reaktor, Flipper, Paffrathschale... aber nicht
    unbedingt Austsrömersteine… [Weiterlesen]
  • Eine Checkliste von Silke P.

    Fischauswahl
    Die Besatzfrage kommt zuerst oder zum Schluss, je nachdem ob erst das Becken gekauft wurde und dafür nun passende Fische gesucht werden oder das Becken nach den Fischen ausgesucht wird. Wer z.B. Skalare, Diskus, große Barsche auf Dauer als Erwachsene Fische halten möchte, kommt mit einem 54er Einsteiger-Set natürlich überhaupt nicht klar, Becken in der Größenordnung 300- 400 Liter, 1,20 - 1,50 lang sollten da schon mindestens eingeplant werden. Fische passen sich leider nicht der Beckengröße an.

    Wenn ein kleines Becken geplant wird, gibt es z.B. je Menge schöner Salmler, bei hartem Wasser stehen viele schöne kleine Lebendgebärende zur Verfügung. Als ein empfehlenswerter für Link für kleine Becken ist die Site www.nano-aquaristik.de zu nennen.

    Aquariumkauf / Beckenauswahl
    Ein Aquarium ist ja nicht gerade billig und soll auch einige Jahre halten, deshalb ist beim Kauf darauf zu achten, möglichst ein Qualitätsbecken mit Garantie, von einer… [Weiterlesen]
  • Hallo die Gemeinde,


    als ich die Tage in meinen Fischkeller kam, es war schon Abend und seit dem Zapfenstreich am Vorabend hatte ich nicht mehr nach dem Rechten geschaut, da erschien mir die unnatürliche Stille sehr verdächtig nach Ärger. Und so war es auch – keine Strömlinge im Fischkeller. Die Sicherung für dessen Stromversorgung stand auf aus.


    Meine schlimmsten Befürchtungen wurden noch bei Weitem übertroffen, denn aus den vorwiegend unbepflanzten Barschbecken konnte ich so 15 kg Fisch entsorgen.
    Meine anfänglich stark betrübte Stimmung fand ihren raschen Umschwung zu hellem Zorn, als ich feststellen musste, dass eine (günstige) Stromsparlampe beim automatischen Ausschalten ihren Geist aufgegeben (sie war gerade mal eine Woche alt) und dabei den Sicherungsautomaten ausgelöst hatte. Dummerweise kam ich am darauffolgenden Tag erst gegen Abend wieder in den Fischkeller und konnte leider nur noch den Massenexitus feststellen.
    Soviel zu der dummen Geschichte.


    Das ließ mir jetzt… [Weiterlesen]