Xenophallus umbratilis

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Xenophallus umbratilis
    Autor: Elke Weiand
    Fotos: Elke Weiand


    Xenophallus umbratilis (Meek 1912)

    Familie:
    lebendgebärende Zahnkarpfen

    Herkunft:
    Zentralamerika, Costa Rica

    Wasserwerte:
    dGH 10 - 30°
    PH ~ 7

    Temperatur:
    21° - 34°

    Größe und Geschlechtsunterschiede:
    Die Männchen werden etwa 3 cm groß und haben ein Gonopodium.
    Die Weibchen werden bis zu 5 cm groß und sind insgesamt etwas kräftiger.

    Beckengröße:
    Ab 60 cm Kantenlänge für eine kleine Gruppe.

    Beckeneinrichtung:
    Am Besten ein dicht bepflanztes Aquarium mit Schwimmraum, Versteckmöglichkeiten für die Weibchen und Jungfische.

    Verhalten und Vergesellschaftung:
    Ein kleiner, friedlicher, sehr lebhafter Fisch, der gut mit entsprechend kleinen und friedlichen Fischen, sowie mit Garnelen vergesellschaftet werden kann


    Die Franzosen neigen dazu sehr dünne Steaks zu grillieren,die kaum 200 Gramm wiegen.
    Für mich ist das Aufschnitt.
    Otto von Bismarck (1898)

    801 mal gelesen