Luftheber mit PET-Flasche - Bastelanleitung

Luftheber mit PET-Flasche - Bastelanleitung
Eine Bastelanleitung von Björn


Hallo,



ich wollte hier mal eine kleine Anleitung reinstellen, wie ich in der letzten Zeit meine Lufthebefilter selber baue.



Als erstes die Materialien:

  • Leere PET Flasche (ich nehme die O-Saft Flasche von Feinkost Albrecht [Kein Pfand])


  • Luftschlauch


  • ISO Rohr mit Bogen (16 mm)


  • Luftschlauch


  • Sprudelstein


  • Stück Filtermatte



Nun mache ich mit einem Lötkolben viele Löcher in die Flasche und trenne den Boden ab.
In den Deckel bohre ich ein 15mm Loch. Da kann man dann das ISO Rohr ohne kleben reinstecken.





Jetzt alles montieren. Den Luftschlauch mit dem Ausströmer in die Flasche und dann die Filtermatte reinstopfen





Die Funktion:



Also ich bin zufrieden mit dem Filter er ist sehr leise und fördert das Wasser auch sehr gut durch die Filtermatte. Von den Geräuschen her ist wirklich nur ein leichtes "Perlen" vom Wasser zu hören. Das Lauteste ist wirklich die Membranpumpe.



Zum Saubermachen kann ich noch nichts sagen, aber ich denke ein wenig Mulm = Futter wird schon ins Becken zurück laufen.
Mit dem Filtermaterial habe ich auch ein wenig herum experimentiert. Als Erstes hatte ich Filterwatte genommen, aber die setzt sich nach einiger Zeit zu. Mit der groben Filtermatte laufen die "Flaschen" jetzt schon ein paar Monate ohne Durchsatzverlust und an den Löchern sind immer ein paar Garnelen am sauberhalten.



Der Luftheber eignet sich auch gut für HMF, dann muss man halt die Flasche so weit abschneiden, dass der Trichter für die Luftblasen noch vorhanden ist.



Ist halt einfacher, als einen tschechischen Luftheber zu bauen



Lg Björn

"Die Franzosen neigen dazu sehr dünne Steaks zu grillieren, die kaum 200g wiegen. Für mich ist das Aufschnitt" - Otto von Bismarck, 1898