HMF für nachträglichen Einbau

HMF für nachträglichen Einbau
Ein Bericht von Wolfgang Koch

Hallo Aquarianer,


hier mal eine kleine Dokumentation meiner neuesten Bastelarbeit.
Es ist dies ein Hamburger Mattenfilter, den ich zum nachträglichen Einbau für mein 80er Becken (112 Liter) gebaut habe.
Die Bastelzeit beträgt ca. 2 bis 3 Stunden.


Hoffe Euch gefällts!



Folgende Materialien benötigt ihr:

Filtermatte ca. 12 x 37 cm
Kleine Pumpe (z.B. von Conrad für ca. 5 €)
PVC-Abflussrohr, Durchmesser 11 cm
Kabelkanal ca. 2 cm breit
Kleine PVC-Platte ca 13 x 10 cm
Kunststoffröhrchen 8 mm Durchmesser
Tangit PVC-Kleber
Aquariensilikon


So – nun zuerst das Abflussrohr auf gewünschte Länge kürzen (entspr. Aquariumhöhe weniger ca. 2 cm wegen zumindest teilweise verbleibendem Bodengrund).


Dann das Rohr der Länge nach halbieren.
2 Stücke Kabelkanal in gleicher Länge absägen.
Eine Nut vom Kabelkanal mit Tangit füllen und auf die Rohrkante setzen.





Vorsichtig andrücken, schön ausrichten und ca. 2 Minuten warten, bis es beginnt sich zu festigen.
Dann vorsichtig auf der Arbeitsplatte ablegen und mit dem zweiten Kanal genauso verfahren.
Wenn's nach ca. einer Viertelstunde gut festgeworden ist, das geklebte Teil auf die PVC-Platte stellen und die Kontur für die Bodenplatte aufzeichnen.
Diese mit der Laubsäge ausschneiden und wieder mit Tangit auf's eine Ende der Rohrkonstruktion kleben.


Nun noch unten zur Führung ein kleines Stückchen Kabelkanal auf die Bodenplatte kleben.
Die Pumpe nun mit Silikon in das Rohr kleben. Dabei darauf achten, dass sich die Einsaugöffnung ca. 8 cm unter der Rohroberkante befindet, damit die Pumpe nicht trockenläuft.
Nur noch die Matte zuschneiden.
Laut Berechnung auf
www.deters-ing.de ist die genutzte Filtermattengröße (12 x 36 cm) ideal für's 80er Becken.
Den Pumpenauslauf mit dem Röhrchen verlängern, Position des Ausströmers auf der Matte anzeichnen und mit einem Messer ein kleines Loch durch die Matte.
Matte in die Kabelkanäle einschieben…
Röhrchen von vorne durch die Matte auf den Pumpenauslass schieben.
Fertig!



"Die Franzosen neigen dazu sehr dünne Steaks zu grillieren, die kaum 200g wiegen. Für mich ist das Aufschnitt" - Otto von Bismarck, 1898