CO 2 Reaktor - Bauanleitung

CO 2 Reaktor - Bauanleitung



Gärbehälter und Waschflasche sind ja klar (siehe Anleitung Bio CO 2 Anlage)....
aber wie kann man große Mengen Co2 schnell und platzsparend im Wasser lösen?



Klar... mit einem kompakten Aktivreaktor. Nur sind die Dinger bekanntlich nicht
gerade billig....und mal ehrlich ...Eigenbau macht doch glücklich



Wer ein klein wenig basteln kann hat jetzt hiermit eine Anleitung zum Bau eines
aktiven Co2 Reaktors für ~ 5€ Materialkosten.



Vorweg meine Testergebnisse:
Mit einer kleinen 400l/h Pumpe lassen sich pro Minute bis zu 3,5l Co2 im Wasser
lösen . Wieviel hunderte Blasen das pro Minute wären könnt ihr euch selbst überlegen.
Viel Spaß beim Nachbau!


Güße Domi



Material:


1x 0,5L Pet Flasche


ca. 1,5m Installationsrohr 16mm
1x PVC Winkel 12mm
ca. 8cm PVC Rohr 12mm
1x Plexi Schlauchwinkel 4mm
.. dazu noch etwas Tangit und Heißkleber


Bauanleitung:


In die Flasche knapp über dem Boden rund herum etliche Löcher ~ 8mm bohren/schmelzen



In den Deckel ein 12mm Loch bohren
In das 12er Rohrstück 10 Löcher zu je 4mm Durchmesser bohren.
In den Winkel ein 4er Loch bohren.
Die Rohrstücke und Winkel gemäß dem Bild zusamenkleben und in den Flaschendeckel einkleben (Heißkleber).
Das Rohrende verschließen.



Das Installationsrohr in viele kleine Ringe zerschneiden. und diese in die Flasche einfüllen.



Wie das dann fertig aussieht könnt ihr auf den Bildern erkennen.





Betrieb:


An den Wasseranschluss kommt entweder eine kleine Kreiselpumpe oder man verbindet den Reaktor mit einer Abzweigung am Außenfilterauslass usw...
An den kleinen Anschluss kommt die Co2 Anlage.


Das Co2 wird im Rohr stark verwirbelt und löst sich teilweise schon dort, beim Einsprühen in die Flasche wird nochmal ein erheblicher Teil im Wasser gelöst.
Damit feine Blasen nicht mit der Strömung ins Becken getragen werden befinden sich die kleinen Ringe in der Flasche .... dort bleiben die Bläschen hängen und das Wasser wird verwirbelt -> Bläschen lösen sich im Wasser.


"Die Franzosen neigen dazu sehr dünne Steaks zu grillieren, die kaum 200g wiegen. Für mich ist das Aufschnitt" - Otto von Bismarck, 1898